Manda-Shop $}

Die Baumwolle und das Baumwollgarn für unsere Produktion beziehen wir überwiegend aus Europa. Dabei stammt ein großer Teil von unserem Lieferanten in Griechenland. Eine Garnspinnerei, die ihre Baumwolle von Bauern aus dem Umland bezieht und den Fokus auf europäische Qualität und kurze Transportwege legt. 

Zum Zweiten verwenden wir für unsere Stoffe die hochwertige Modalfaser, eine Kunstfaser aus Buchenholz. 

Diese zwei Komponenten, Baumwolle und Modal, werden zu gleichen Anteilen in unserer Stickerei in Lodz, Polen zu unserem weichen, atmungsaktiven und saugfähigen Jerseystoff verstrickt. 

Der fertige Stoff wird dann in der Färberei in Lodz nach höchsten EU-Standards und Umweltauflagen gefärbt.

Die Ideen für unsere Kollektionen entstehen in unserem Hauptsitz in Lübeck. Mithilfe von Moodboards lassen wir uns von aktuellen Trends inspirieren. Am Computer entwerfen wir dann die technische Zeichnung für den Schnitt. Außerdem erstellen wird eine 3D-Illustration des Entwurfs. 

In unserer eigenen Schneiderei in Lodz entsteht das Lagenbild. Die technische Zeichnung wird hier zum ersten Schnitt. Zuerst entstehen die Prototypen für eine Kollektion, bevor sie in Produktion geht. 

Für die Produktion werden die Kollektionen anhand der Computersoftware gradiert und auf die richtige Konfektionsgröße gebracht. Das Lagenbild wird auf die Stoffbahnen übertragen und mit dem Schneidegerät von Hand ausgeschnitten.

Die einzelnen Stoff-Schnittteile werden von uns in der Näherei, in den verschiedenen Arbeitsschritten, zusammengesetzt. Die Schnittteile setzen wir durch unterschiedliche Stichtypen, Verbindungsnähte und Versäuberungskanten in vielen Prozessen von Hand zusammen. Mode bei Cyroline ist noch echtes Handwerk und jeder Schritt vom Hosenknopf bis zum Reißverschluss wird von unserem Team selbst vernäht.

Unsere Druckerei in Lübeck arbeitet mit dem Siebdruckverfahren. Damit können besonders filigrane, detaillierte und freistehende Grafiken gedruckt werden.. Zuerst wird ein Film erstellt, der in den Siebrahmen einkopiert wird. Der fertige Rahmen dient als Schablone für den Druck. Die Farbe wird mit der Rakel durch das Sieb gepresst und die freistehende Grafik wird abgebildet. Unsere Siebdruckkarussell bringt die unterschiedlichen Farben für eine Grafik auf. Dank dem Siebdruckverfahren können wir auch große Stückzahlen fertigen. Da wir erst bei der Bestellung das jeweilige Shirt bedrucken, kommt es nicht zu einer Überproduktion und Ressourcen werden geschont.